E-Mail Konten einrichten und verwalten

Nummer: 10967

Beschreibung:

Kategorie: Handbuch

Einrichten und Verwalten von E-Mail-Konten

 
Ein Klick mit der rechten Maustaste auf den Posteingangs-Ordner, öffnet ein Kontextmenü um die E-Mail-Konten bearbeiten zu können.



Ein weiterer Klick auf „Meine E-Mail-Konten“ zeigt die eingerichteten E-Mail-Konten an. Sie können ein neues E-Mail-Konto einrichten oder ein vorhandenes Konto bearbeiten.


Ein Klick auf das markierte Konto öffnet die Eingabemaske für das betreffende Konto.



Register Allgemein"

Allgemeine Daten:

 Firma: Name der Firma

 Benutzer: Benutzername des E-Mail-Kontos

Typ: Typ des E-Mail-Kontos (Erläuterungen zu den Typen von E-Mail Konten finden sie hier)

Folge: Falls mehrere E-Mail-Konten vorhanden sind, können diese über entsprechende Werte priorisiert werden. Das Konto mit der niedrigsten Folge gilt als Standardkonto.

Aktiv: Nur aktive Konten werden synchronisiert und sind im Programm verfügbar.

Einstellungen:

Name des Kontos: Unter diesem Namen wird das Konto im Programm angezeigt

Ihr Name: Ansicht Ihres Namens beim Empfänger (z.B. „twoeyes | Max Mustermann“)

Server: Server, auf dem das E-Mail-Konto eingerichtet ist

Login: Benutzername zur Anmeldung am Server

Passwort: Passwort zur Anmeldung am Server

Passwort bestätigen: Bestätigt das eingegebene Passwort

Modus: Der Modus bestimmt wie das Konto verwendet werden soll. Über den Modus „Kein Versand, kein Empfang“ kann die Synchronisierung des Kontos deaktiviert werden. Zur Auswahl stehen weiterhin „Versand und Empfang“, „Nur Empfang“ und „Nur Versand“.

Limit für Download: E-Mails, die zeitlich vor dem hier angegebenen Datum liegen, werden nicht synchronisiert. Falls hier kein Wert eingetragen ist, werden für ein Exchange-Konto standardmäßig die letzten 30 Tage synchronisiert.

Frist für gelöschte E-Mails (Tage): Anzahl der Tage, die gelöschte E-Mails im Papierkorb aufbewahrt werden, bevor sie endgültig gelöscht werden. Der Wert 0 bewirkt, dass E-Mails sofort endgültig gelöscht werden.

Versand:

SMTP-Server: Server für den Versand einer E-Mail

Absender-Name: Name des Absenders

Absender-Adresse: E-Mail-Adresse des Absenders

Empfänger-Adresse (für Test): Um die Versand-Einstellungen zu testen (Button „Speichern und Test-E-Mail senden“), kann eine automatisch generierte E-Mail an die hier eingetragene Adresse gesendet werden.


Register Signatur"



In diesem Freitextfeld kann die Signatur des E-Mail-Kontos vorgegeben werden. Die Signatur wird bei neuen E-Mails in den Text übernommen. Üblicherweise enthält die Signatur Informationen zur Person (Name, Position, Kontaktdaten, etc.) und zur Firma (Name, Anschrift, Logo, etc.) sowie allgemeine Informationen zum Inhalt der E-Mail (Disclaimer).

Register „Zertifikat"

Mit Hilfe von Zertifikaten kann die Identität des E-Mail-Absenders zuverlässig nachgewiesen werden. E-Mails werden zu diesem Zweck unmittelbar vor dem Versand mit einem Zertifikat signiert. Zertifikate werden von autorisierten Zertifizierungsstellen i.d.R. kostenpflichtig ausgestellt und in Form einer Zertifikatdatei bereitgestellt. Falls Sie über eine Zertifikatdatei verfügen, können Sie diese hier hinterlegen. Um sich als berechtigten Eigentümer der Datei auszuweisen, müssen Sie das mit dem Zertifikat verknüpfte Passwort an dieser Stelle angeben.

Typen von E-Mail-Konten

Exchange:
Ein Exchange-Konto kann sowohl für den Empfang als auch für den Versand von E-Mails verwendet werden. Die gesendeten Elemente werden auf einem Exchange-Server gespeichert und mit anderen Clients synchronisiert, z. B. mit Outlook oder Smartphones. Der Gelesen-Status wird ebenfalls synchronisiert.

Pop3:
Ein Pop3-Konto dient dem Abruf von E-Mail-Nachrichten. Dieser Kontotyp stellt nur begrenzte Synchronisierungsoptionen zur Verfügung. Um E-Mails über ein Pop3-Konto zu versenden, müssen Sie zusätzlich entsprechende SMTP-Einstellungen vornehmen.
SMTP:
Ein SMTP-Konto dient lediglich dem Versenden von E-Mails. Dieser Kontotyp stellt keine Synchronisierungsoptionen zur Verfügung.